Anschlussfinanzierung

Ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen ist für viele Menschen ein großer Schritt und oft mit einer langfristigen Finanzierung verbunden. Während der Anfangsphase eines Immobilienkredits werden in der Regel die monatlichen Ratenzahlungen geleistet. Doch nach einer gewissen Zeit kann es notwendig werden, eine Anschlussfinanzierung in Anspruch zu nehmen. In diesem Artikel erklären wir den Begriff Anschlussfinanzierung, ihre Funktionsweise und geben hilfreiche Tipps.

Wann eine Anschlussfinanzierung erforderlich ist

Die Anschlussfinanzierung bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem ein bestehender Immobilienkredit ausläuft und eine neue Finanzierung für den Restbetrag oder eine neue Zinsbindung erforderlich wird. Dies tritt typischerweise auf, wenn die Zinsbindungsfrist des ursprünglichen Kredits endet, die in der Regel zwischen fünf und 15 Jahren liegt. In dieser Phase der Anschlussfinanzierung haben Kreditnehmer die Möglichkeit, ihre bestehende Finanzierung anzupassen und von möglicherweise günstigeren Konditionen zu profitieren.

Die Anschlussfinanzierung kann in verschiedenen Formen auftreten. Eine Möglichkeit besteht darin, den bestehenden Kredit vollständig zurückzuzahlen und einen neuen Kreditvertrag mit einer anderen Bank oder dem aktuellen Kreditgeber abzuschließen. Eine andere Option ist die Verhandlung einer Anschlussfinanzierung mit dem aktuellen Kreditgeber. Dabei wird eine neue Zinsbindung und ein möglicherweise angepasster Zinssatz vereinbart.

Die Wahl der richtigen Finanzierungsart

Der wichtigste Aspekt bei einer Anschlussfinanzierung ist die Wahl der richtigen Finanzierungsart. In den meisten Fällen entscheiden sich Kreditnehmer für eine Festzinsfinanzierung, um sich gegen steigende Zinsen abzusichern. Dabei wird ein fester Zinssatz für einen bestimmten Zeitraum vereinbart. Eine alternative Option ist die Wahl einer variablen Verzinsung, bei der der Zinssatz periodisch an den Markt angepasst wird. Diese Art der Finanzierung birgt jedoch das Risiko von steigenden Zinsen und entsprechend höheren Ratenzahlungen.

Bei der Anschlussfinanzierung ist es ratsam, verschiedene Angebote von Banken und Kreditgebern einzuholen und diese sorgfältig zu vergleichen. Die Zinssätze und Konditionen können erheblich variieren, daher ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten zu berücksichtigen. Ein günstiger Zinssatz kann zu erheblichen Einsparungen über die Laufzeit des Kredits führen.

Beachten von Sondertilgungsmöglichkeiten

Darüber hinaus sollte man bei einer Anschlussfinanzierung auf mögliche Sondertilgungsmöglichkeiten achten. Diese ermöglichen es dem Kreditnehmer, zusätzliche Zahlungen zu leisten und dadurch die Gesamtlaufzeit des Kredits zu verkürzen oder den Kreditbetrag zu reduzieren. Sondertilgungen können dazu beitragen, Zinskosten einzusparen und schneller schuldenfrei zu werden. Über einen Immobilien-Teilverkauf, beispielsweise der Eltern oder Großeltern, könnten die so generierten liquiden Mittel als Sondertilgungen eingesetzt und steigende Kapitaldienste für die Anschlussfinanzierung – wie aktuell – verhindert werden.

Zeit nehmen die Anschlussfinanzierung zu planen

Es ist auch wichtig, den Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung gut zu planen. Idealerweise sollte man sich bereits einige Monate vor dem Auslaufen des bestehenden Kredits mit der Suche nach einer Anschlussfinanzierung befassen. Dies gibt ausreichend Zeit, um verschiedene Angebote zu vergleichen und Verhandlungen zu führen.

Insgesamt ist die Anschlussfinanzierung ein wichtiger Schritt im Rahmen einer langfristigen Immobilienfinanzierung. Sie bietet die Möglichkeit, von aktuellen Marktkonditionen zu profitieren und die Finanzierung an individuelle Bedürfnisse anzupassen. Durch eine sorgfältige Planung, Vergleich der Angebote und Berücksichtigung der persönlichen finanziellen Situation können Kreditnehmer die beste Anschlussfinanzierungsoption wählen und ihre finanzielle Zukunft sicherstellen.

Eine Möglichkeit höhere Zinskosten bei der Anschlussfinanzierung zu umgehen ist dabei eine Sondertilgung mit Hilfe eines Immobilien-Teilverkaufs generierter liquider Mittel. Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen die beste Lösung für Ihre Situation zu finden.

Weitere Informationen zum Thema Anschlussfinanzierung finden Sie unter anderem in einem Artikel der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin): https://www.bafin.de/DE/Verbra...


Infomaterial anfordern – kostenlos und unverbindlich.

Wir verwenden Ihre Daten nur, um Ihnen unsere allgemeine Infobroschüre und unsere Broschüre "Fragen & Antworten" als PDF per E-Mail zukommen zu lassen. Sie entscheiden, ob und wie es weitergeht.

Ihre persönlichen Daten
zurück zur Übersicht